• monika sintram-meyer

Screenshot – Foto des Bildschirmes

Das Bild, das ich vorgestern vom falschen automatischen Ausfüllen meiner E-Mail gemacht hatte, war ein sogenannter Screenshot – ein Schnappschuss des Bildschirmes.

Oftmals ist es sinnvoll so ein Foto zu machen: sei es bei Problemen in der Handhabung, um anderen zu zeigen, wo man nicht weiterkommt. Oder aber ich sehe beim Surfen im Internet etwas Interessantes, an das ich erinnert werden möchte. Ich selbst nutze diese intensiv, um zu zeigen, wie sich bestimmte Einstellungen oder Apps darstellen. Menschen, denen ich helfe mit den digitalen Geräten zurecht zu kommen empfehle ich daher immer zu lernen, wie man einen Screenshot macht und versendet. Denn die Aussage: „Heute morgen sah der Bildschirm anders aus und da stand etwas Merkwürdiges, aber ich weiß nicht mehr was“ hilft relativ wenig weiter.

Wie macht man einen Screenshot? Entweder durch Drücken einer Tastenkombination oder mit Hilfe eines Assistenten. Diesen habe ich auf meinem Smartphone aktiviert. Er hat die Form eines App-Symboles, ist halbtransparent und nach Bedarf leicht verschiebbar. Diesen antippen und Screenshot wählen – fertig.

Auf dem PC macht man dies mit der Taste DRUCK.

Übrigens, das unten stehende Foto ist ein Screenshot.



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen