Links - Verbindungen zu anderen Web-Seiten
 

Klicken oder tippen Sie auf die Bilder. Sie werden dann mit der anderen Web-Seite verbunden.

Die Dorffunk-App gibt es jetzt (2021) auch für Schleswig-Holstein. Sie dient einer besseren Kommunikation im Dorf bzw. Gemeinde. Dazu müssten allerdings möglichst Viele mitmachen. Der Server befindet sich in Deutschland. Anders als andere sogenannte Messenger wie WhatsApp befinden sich keine namentlich ausgewählten Personen im Verteiler, sondern alle aus dem Dorf/Gemeinde, die sich angemeldet haben.

Ein Beispiel: Im Herbst 2018 hatten wir viel zu viele Birnen. Etliche konnten wir verschenken. Aber wohin mit den anderen Früchten bester Qualität. Wir haben gar nicht erst alle Birnen geerntet. Ich habe mir so eine App gewünscht: Hier kann ich etwas anbieten- Birnen zum Selberpflücken. Vielleicht hätte sich jemand in Rehhorst gefunden, der dieses Angebot gerne angenommen hätte. Anders herum könnte ich auch etwas suchen - vielleicht jemanden, der während des Urlaubs den Rasen mäht. 

Aber lesen Sie mehr, indem Sie das Bild anklicken.

Schwalbenfamilien.jpg

Ein ganz wichtiges Instrument während vorsichtiger Öffungsphasen in der Pandemie ist die Luca-App zur Kontaktverfolgung. Informieren Sie sich, indem Sie mit der Smartphone-Kamera den QR-Code scannen. Und anschließend auf den erscheinenden Text tippen. 

Wenn dies nicht klappt, geben Sie im Internet folgende Adresse ein: www.luca-app.de

Auch im Gesundheitsbereich werden wir zunehmend digitaler. Telemedizin kann unter bestimmten Umständen den Arztbesuch ersparen - und das gilt für beide Richtungen. Dieses ist gerade im ländlichen Bereich ein wichtiger Aspekt.

Inzwischen gibt es zahlreiche Medizin-Apps, die uns unterstützen können - sei es bei der Tabletteneinnahme oder der kontinuierlichen Zuckermessung bei Diabetes.

Aber lesen Sie mehr, indem Sie die Bilder anklicken.

Sie finden hier interessante und immer neue Informationen im Digitalratgeber aus dem Verlag der Apotheken Umschau. 

röntgen
Vitamine und Pillen

Früher gab es die sogenannten "Gesellschaftsdamen"- heute Seniorenassistent*innen, die alleinstehenden älteren Menschen im Alltag helfen und begleiten. Für diese Tätigkeit gibt es eine anerkannte Ausbildung, die auch gerade Frauen als berufliche Neuorientierung nutzen.

Mehr Informationen beim Klick auf das Bild.

Senior Female Teacher

Das Berufsbild der Seniorenassistenz finden Sie, indem Sie das links unten stehende Bild anklicken.

Rechts führt Sie der Klick zum Vermittlungsportal in Ihrer Region.

Spazieren im Park
Alte Frau

Früher gab es eine Mülltonne - inzwischen sind es drei bis vier. Bei uns ist die AWSH (Abfallwirtschaftsverband Südholstein) für die Entsorgung zuständig. Es gibt also viele Termine zu beachten. Der Service ist besser geworden. So erhält man inzwischen einen Kalender, in dem die persönlichen Termine eingetragen wurden. Trotzdem muss man natürlich daran denken, hier auch nachzusehen. 

Seit einigen Jahren habe ich die App auf meinem Smartphone. Nach den üblichen "Kinderkrankheiten" funktioniert sie wirklich gut. Das schöne daran ist, dass man sich erinnern lassen kann und dies dann auf dem Smartphone angezeigt wird. So eine App ist wirklich sehr empfehlenswert. 

Ihr Abfallentsorger bietet vermutlich auch eine ähnliche App an.

 

Mehr Informationen beim Klick auf die Tonne.

Geocaching ist ein Hobby für Jung und Alt. Man kann es allein oder in Gruppen machen. In der Stadt, auf dem Land. Und es kann auch als Reiseführer dienen. Man nennt es auch die moderne Schnitzeljagd. Mir bringt es viel Spaß, etwas zu suchen und zu finden. Dabei lerne ich - ein typischer Spruch von Geocachern - "Ecken kennen, die ich ohne dieses Hobby nie entdeckt hätte". Gerade in den letzten Monaten sorgte das Geocaching im erweiterten Umfeld aus einsamen Wegen für den dringend notwendigen Tapetenwechsel.

Als ich anfing, benötigte man ein GPS-Gerät. Inzwischen gibt es eine komfortable App, die man sich auf sein Smartphone laden kann.

Mehr Informationen beim Klick auf die Collage.

Geocaching.JPG