top of page
  • monika sintram-meyer

Phishing Mail - Erkennen!

Wieder einmal eine Phishing Mail. Mir ist schon klar: wer im Internet sichtbar ist - und das MUSS man sein, wenn man Bücher veröffentlicht hat - ist angreifbar. Umso wichtiger ist ein gutes Virenschutzprogramm, aber auch Aufmerksamkeit und Vorsicht. Das bedeutet für mich, dass ich jede Mail in ihrer Vorschau genau ansehe.

Absender: Dieser soll einen seriösen Eindruck vermitteln. Das macht dieser im ersten Moment auch: t-online. Auffällig ist der Punkt. Im Allgemeinen nicht üblich.

Den wahren Absender kann man sichtbar machen, indem man den Mauszeiger über den Absender bringt - ohne zu klicken. Eine Adresse aus den Niederlanden. Angeblich eine Frau. Vermutlich weiß sie gar nichts davon. Ich habe aufgegeben, die Polizei zu informieren.

Betreffzeile: Mit dem Begriff Wichtige Nachricht! will man die Dringlichkeit deutlich machen. Viele werden nervös und öffnen die Mail.


Vorschau der ersten Zeile: Das scheint ja wirklich sehr wichtig zu sein, könnte man denken. Ich muss etwas - was auch immer - aktualisieren. Und natürlich muss ich dazu einen LINK anklicken. Ich bin ja nicht blöd. Ich kenne LINKS und weiß, dass man diese durch klicken öffnen kann. Und dann wird etwas aktualisiert.

So oder so ähnlich könnten die Gedanken sein, die ich mir mache. Besser ist das:

IMMER, aber auch wirklich IMMER, sollte ich, bevor ich einen LINK in einer E-Mail anklicke, 100%ig sicher sein, dass dieser sicher ist. Dies kann der Fall sein, wenn ich mich gerade auf einer Webseite neu registriert habe. Dazu benötige ich die Angabe meiner E-Mail-Adresse. Um zu überprüfen, ob diese richtig angegeben wurde, wird eine Mail mit einem Aktivierungs-LINK verschickt. Wenn der angeklickt wurde, weiß der Absender, dass alles ok ist. LINKS von mir könnt ihr natürlich auch unbedenklich anklicken :) Ansonsten sollte man auch bei privaten Mail vorsichtig sein. Manchmal werden LINKS "spaßiger" Seiten verschickt, deren Hintergrund man nicht kennt. Ich öffne diese nicht.

In der ersten Zeile gibt es neben der Aufforderung, sich durch klicken auf Identifikation anzumelden, weitere Auffälligkeiten. Es ist die Formulierung und Rechtschreibung. Ein seriöser Absender würde schreiben:

Neue Aktualisierung erforderlich. Bitte melden Sie sich an, indem sie auf Identifikation klicken.

Sie sehen: Es fehlt ein Punkt und die Formulierung ist schlecht.



Sie sehen, es sind oft nur Kleinigkeiten. Man muss genau hinsehen und auch bei vermeintlichen Droh-Mails nicht den Kopf verlieren. Wirklich Wichtiges kommt auch heute noch ganz analog mit der Post. Ansonsten gilt: Wer etwas will, wird sich schon wieder melden. Vielleicht auf anderem Weg.


Übrigens lese ich meine Mails meistens auf Tablet oder Smartphone. Wie man hier die verdeckte E-Mail-Adresse sichtbar macht, weiß ich nicht. Wenn ich mal Lust und Zeit habe, werde ich das recherchieren. Bis dahin wechsle ich auf mein Notebook.



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page