• monika sintram-meyer

Mobiles Bezahlen - neu einrichten - mit einem kleinen Hindernis

Nach dem Umzug meiner Apps auf das neue Smartphone war das Gerät für mich nur begrenzt zu gebrauchen. Die Eingabe der Passwörter bei den jeweiligen Benutzerkonten der Apps war noch lange nicht alles, was zu erledigen war. Bei Durchsicht der Apps fiel mir auf, dass ich ja auch das Bezahlen mit dem Smartphone erneut einrichten musste. Bank, Kontonummer, Passwort. Soweit alles klar. Ich habe dies ja bereits vor etwa einem Jahr gemacht. Die Sparkassenkarte aktiviert, indem ich mit dem TAN-Generator, in dem sich die Karte befindet, nach dem optischen Verfahren eine TAN generiert und eingegeben hatte. Nun schnell noch die Kreditkarte hinterher. Ein Haken auf dem Display gemacht, Kreditkarte in den Generator. Und ... eine FEHLERMELDUNG: Falsche Karte. Wieso? Ich sah sie mir an. Es ist eindeutig die richtige, die auf meinen Namen läuft. Nach mehreren vergeblichen Versuchen habe ich die Sparkasse angerufen. Wirklich weiterhelfen konnte man mir nicht. Aber ich bekam eine weitere Telefonnummer aus Frankfurt, dem Finanzhauptquartier. Etwas warten, dann das Problem kurz beschrieben und es kam die prompte Antwort: "Sie müssen die NORMALE Sparkassenkarte einlegen, NICHT die Kreditkarte." Es leuchtete mir sofort ein und mit etwas Nachdenken hätte ich auch selbst darauf kommen können. Denn die eigentliche Kontoverwaltung erfolgt schließlich über die rote Sparkassenkarte. Die Auswahl der Kreditkarte erfolgt nur durch den Click auf deren Symbol. Nun habe ich also auch das erledigt. Mir ist die Kreditkarte sehr wichtig gewesen, weil ich keine Lust habe Geld einzutauschen, wenn ich mich hoffentlich in einigen Wochen wieder einmal in Dänemark aufhalten werde.

Soll ich das nun täglich üben, wie es bekanntlich meine Maxime ist? Nein. In einigen Jahren erinnere ich mich hoffentlich noch daran oder lese in diesen Beitrag in meinem eigenen Blog.

Suchbegriff: Mobiles Bezahlen Kategorie: Smartphone






0 Ansichten0 Kommentare