• monika sintram-meyer

Steuererklärung - Erste Daten beim Finanzamt

Aktualisiert: Feb 5

Heute bekam ich per E-Mail die Benachrichtigung, dass die Lohnsteuerabrechnung beim Finanzamt vorliegt und bei der digitalen Steuererklärung herunter geladen werden kann. Sie erinnern sich? Früher bekamen wir die Lohnsteuerkarten zurück, oftmals direkt vom Amt in den Briefkasten gesteckt. Dann folgten die Abrechnungen, die mit der Post kamen. Wir machen seit etwa 20 Jahren – eher länger – die Steuererklärung auf dem Computer. Dazu nutzen wir ein Programm, dass früher auf Disketten, dann auf CD und später auf DVD auf dem Postweg geschickt wurde. Inzwischen gelangt es über das Internet per Download auf das Notebook. Vor zwei Wochen kam die Nachricht, dass die Rentenbezugsmitteilung abrufbar sei. Es lohnt aber noch nicht mit der Steuererklärung zu beginnen, da erfahrungsgemäß die letzte notwendige Abrechnung erst im März kommen wird.

Die Benachrichtigung kam als E-Mail. Zuerst las ich dies morgens auf dem Smartphone. Aber auch auf dem Notebook und Tablet kann ich meine E-Mails lesen.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen