• monika sintram-meyer

Anleitung – Text und Fotos – vor Jahren erstellt

Jeder im Haushalt macht gewisse Tätigkeiten. Einiges machte mal mein Mann; dann wieder ich. Anderes wurde immer von der gleichen Person gemacht. So gehört das Nachfüllen der Heizungsanlage mit Wasser zu den Tätigkeiten, die mein Mann macht. Irgendwann dachte ich mir allerdings, dass meine Unwissenheit doch ziemlich blöd ist. Und ich machte, als mein Mann gerade die Anlage mal wieder befüllte, Fotos mit dem Smartphone. Ich lud diese auf mein Tablet und schrieb – unter Einbindung der Bilder – eine kurze Beschreibung, die ich schließlich als PDF-Datei speicherte. Diese landete im Ordner HAUS, Unterordner HEIZUNG, Dateiname WASSER AUFFÜLLEN. Als ich kürzlich die Heizungsanlage auf reinen Warmwasserbetrieb schaltete, fiel mein Blick auf die Druckanzeige. Oh, er nähert sich der Null! Erst einmal auf einen Zettel geschrieben. Heute Morgen las ich diesen Zettel endlich: Heizung-Wasser auffüllen.

Ich nahm mein Tablet, ging in die Cloud und dort in die Dokumente. Im Ordner Haus, Heizung fand ich die Datei und öffnete sie. Das war auch gut so, denn ich hätte es ohne Anleitung nicht ohne Weiteres geschafft. Es klappte alles perfekt. Allerdings wurde ich „geduscht“, als ich den Schlauch wieder abnahm. Beim Erstellen der Anleitung habe ich wohl gedacht, ich würde soweit mitdenken und das Ventil zum Wasserkreislauf auch ohne expliziten Hinweis wieder schließen. Habe ich nicht! Nächstes Mal denke ich sicher daran; schließlich bin ich noch lernfähig.



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen