• monika sintram-meyer

Bitte nicht stören: Schnelleinstellungen

Bei den Android-Smartphones findet man, indem man von oben nach unten wischt: 1. Die Benachrichtigungen - nach nochmaligem Wischen 2. Schnelleinstellungen.

Hier lassen sich beispielsweise WLAN und Bluetooth auf ganz einfache und schnelle Weise ein- oder ausschalten.

Letzte Woche fragte mich jemand, als ich zeigte, dass dort auch die Taschenlampe zu finden sei, was "Bitte nicht stören" bedeutet. Ich ahnte es natürlich, machte mich aber schlau. Zunächst einmal wird dadurch das Klingeln und vibrieren bei einem eingehenden Anruf unterbunden. Ich selbst habe bei den Voreinstellungen in der Hand, was im Einzelnen blockiert werden soll. Individuell unterschiedlich ist, ob bei eingehenden Nachrichten, Kalendereinträgen etc. das Smartphone mit einem Ton, vibrieren oder mit einem Lichtsignal auf sich aufmerksam macht. So ließe sich im Extremfall durch Antippen dieses Symbols das Smartphone so einstellen, dass es weder klingelt, piept, vibriert oder blinkt. Es stellt sich gewissermaßen tot, obwohl es im Hintergrund weiter arbeitet. Das ist einfacher als das Gerät ganz auszuschalten und später erneut zu starten. Sinnvoll ist es bei Konferenzen und Sitzungen, Arztbesuchen und Ähnlichem. Man muss nur dran denken, es später wieder durch erneutes Antippen zu aktivieren. Sonst hat man in der Folgezeit etwas zu viel Ruhe. Etwas Störung durch eingehende Anrufe mögen wir schließlich recht gerne.




8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen