• monika sintram-meyer

Neues Dokument erstellen - vorhandenes als Vorlage nutzen - Kopie speichern

Ein neuer Monat. Ich lege ein neues Dokument an, dessen Form teilweise dem August-Dokument entspricht. Es handelt sich um eine Art Formular, welches ich zur Dokumentation benutze. Da ich nicht ein "leeres Blatt " haben möchte, öffne ich zunächst das August-Dokument. Ehe ich irgendetwas daran ändere, speichere ich dies unter einem neuen Namen mit dem Zusatz "September" ab. Ich habe aus meinen früheren Fehlern gelernt. Arbeitet man erst einmal daran, vergisst man leicht, statt den Befehl "speichern unter ..." oder "Kopie speichern" zu wählen, einfach auf speichern zu klicken oder das Diskettensymbol. Damit ist der alte Inhalt vom August weg - überschrieben. Denn der vorhandene Inhalt musste natürlich gelöscht werden um für die kommenden Informationen des Septembers Platz zu machen. Man könnte dann nur noch versuchen, einen Versionsverlauf zu finden. Aber das kann man sich auf diese Weise ersparen.

Übrigens ist meine Herangehensweise nur eine von mehreren Möglichkeiten.


Im Bild habe ich zufällig beide Möglichkeiten vereinigt: Ein Screenshot-Ausschnitt (mit Hilfe deines Tools- eines Werkzeuges) einer Datei, bei der eine „Kopie gespeichert“ wird. Diesen Ausschnitt will ich wiederum speichern und mache einen kompletten Screenshot der Speichermöglichkeit „Speichern unter“.



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen