top of page
  • monika sintram-meyer

Kinder abholen von der Kita - auch das digital - zur Sicherheit

Liebe Omas, liebe Opas. Leider werdet ihr diesen Beitrag nicht lesen. Oder nur die, die ohnehin digital unterwegs sind. Vielleicht wird euch aber berichtet, warum es einen weiteren Grund gibt, sich ein Smartphone anzuschaffen. Und dieses für etwas mehr als nur als Telefon, Kamera und WhatsApp zu nutzen. Die Welt wird digitaler, ob es euch gefällt oder nicht. Aber - fürchtet euch nicht. So der Titel eines Artikels des Stern-Autors Walter Wüllenweber vor Weihnachten. Nicht alles Neue ist schlecht - und Angst vor Neuem zu haben hilft uns gar nicht. Im Gegenteil - Stagnation ist Rückschritt.

Auch ich lerne weiter dazu - und ich lerne gerne. So erhielt ich eine Mail mit der Bitte, mich auf einer Kita-App zu registrieren. Das übliche: Benutzername ist die E-Mail-Adresse, ein Passwort habe ich entwickelt - aus einem Satz, der auch Zahlen und Sonderzeichen enthält. So kann ich mir das Passwort für kurze Zeit merken. Bekommen hatte ich schon einen Zugangscode. Das alles habe ich selbstverständlich notiert, gespeichert, gesichert. Warum machen die Kitas das? Aus Sicherheitsgründen. Sonst könnte ja Jede/r kommen und sagen, man wolle das Kind Nomi aus der Häschengruppe abholen. Und Gesichter von Menschen, die vielleicht ein- oder zweimal mit Mutter oder Vater mitgekommen waren, können sich die Beschäftigten auch nicht alle merken. Also nutzt man dieses digitale Medium. Nun sind Eltern und Kind beruhigt und ich erfreut, dass im Notfall die "Support-Oma" die Kleine abholen darf.


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page