• monika sintram-meyer

Fernsehen bei Gewitter: Smart-TV

Gestern Abend, nach 36°C Maximum, gab es ein Gewitter. Zum Glück nicht direkt über dem Haus. Auch der Regen ergab keine Sturzfluten. Soweit also alles gut. Um 19:30 Uhr wollte ich die Nachrichten im Regionalsender sehen. Ich ahnte es schon: Kein Bild. Das ist nicht ganz richtig - ich sah ein Bild von Renoir, glaube ich. Dazu der Text: KEIN SIGNAL. Die atmosphärischen Störungen waren demnach so groß, dass der Satellitenempfang versagte. Aber ich habe ja noch WLAN und kann über das Internet fernsehen. Also bei der Fernbedienung auf die HOME-Taste - die mit dem Haus - gedrückt. Unten habe ich die wichtigsten APPS bereits installiert. ARD ausgewählt. Nach Links mit der Pfeiltaste. Dort SENDER. Darauf gegangen und rechts den Sender NDR ausgewählt. Dann, weiter unten, NDR LIVE. Unten wurden die Regionalprogramme der Länder angezeigt. Ich wählte SCHLESWIG-HOLSTEIN. Da ich dies nicht zum ersten Mal gemacht habe, dauerte es nur etwa 1 Minute. Beim ersten Mal bis zu einer Stunde oder den ganzen Tag. :) Lassen sie sich bitte von mir nicht entmutigen. Man wählt dazu einen verregneten Tag. Heute wäre günstig gewesen, jedenfalls bei mir. Und - sie wissen schon: üben, üben, üben ...

Übrigens kamen meine Bilder durch diese Leitung - online = auf der Leine - allerdings ohne Schwalben und blauen Himmel.




9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen