• monika sintram-meyer

QR-Code mit dem WLAN-Schlüssel – Gäste sind schnell verbunden

Ich wurde mit den jungen Leuten, die ich angerufen hatte, handelseinig. Das Problem war nur, dass sie nicht genügend Bargeld dabeihatten. Was also tun? „Wo ist eine Bankfiliale?“ „Nicht in der Nähe.“ „Macht ihr Online Banking?“ „Ja, aber ich habe keinen Empfang.“ Kein wirkliches Problem. „Kommt rein und verbindet euch mit meinem WLAN.“ „Kann ich mal den WLAN-Schlüssel haben?“ Das häusliche WLAN-Netz sollte unbedingt verschlüsselt sein, damit Fremde, die sich in einigen Metern Abstand aufhalten, keinen Zugang zu meinem Netz bekommen können. Das kann böse Folgen haben. Aus gutem Grund handelt es sich bei dem Schlüssel meistens um 12 Ziffern, die einzugeben sind. Mir fiel ein, dass ich einmal in einem Artikel gelesen habe, dass der WLAN-Schlüssel auf dem verbundenen Smartphone als QR-Code schnell von einem Gast gescannt werden kann. Ich tippte also auf Verbindungen, dann WLAN und schließlich den Namen des Netztes an. Unten zeigt sich ein Mini-QR-Code. Nachdem dieses kleine Symbol angetippt wurde, öffnete sich ein großer QR-Code. Der Gast scannte ihn, nachdem dessen Smartphone das Netz angezeigt hatte und – war verbunden. Die Überweisung über die Bank-App wurde durchgeführt, mir die Bestätigung gezeigt und damit war alles getan. Die Ware konnte verladen werden und alle waren zufrieden.

Heute Morgen war das Geld auf dem Konto.



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen