• monika sintram-meyer

Markieren, kopieren, einfügen

Copy-and-Paste. Sie haben diese Begriffe sicher schon einmal gehört. Das soll ja bei Doktorarbeiten sehr beliebt sein. Natürlich ebenso bei Schülerreferaten. Früher hat man immerhin noch etwas geleistet, wenn fremde Inhalte verwendet wurden: Es wurde mit viel Mühe von Hand abgeschrieben oder getippt. Im digitalen Zeitalter haben es Betrüger*innen (ich hatte gerade Lust zu gendern) viel einfacher: Text markieren, kopieren, einfügen. Das können auch mehrere Seiten sein. Ich habe gestern auch kopiert, allerdings ohne Betrugsabsicht, sondern aus reiner Bequemlichkeit.

Pølser, Håndværker *

Diese 3 dänischen Buchstaben lassen sich natürlich mit jedem Notebook eingeben, allerdings etwas umständlich. So war es für mich viel einfacher für mich, zum Übersetzer zu gehen und die dänischen Worte für meinen Text zu kopieren und einzufügen.


*Zur Sicherheit , falls dieser Text sowie der Screenshot doch noch Bestandteil einer Doktorarbeit werden sollte, hier die Quelle: Google-Übersetzer deutsch-dänisch



12 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen