• monika sintram-meyer

Koordinaten statt Adresse – Für das Auto-Navi muss umgerechnet werden

Es gibt Orte – irgendwo in der Landschaft – die haben keine Adresse. Wenn ich dort hin fahren möchte, kann ich folglich im Auto-Navi keine Adresse eingeben. Und die Eingabe als Koordinaten muss ein bestimmtes Format haben: Grad, Minuten, Sekunden.

Warum erzähle ich das? Gestern machte ich nach langer Zeit endlich einmal wieder einen Tagesausflug nach Fehmarn. Eine Ecke kannte ich noch nicht, also wollte ich dort hin. Auf der Karte habe ich mir in Satellitenansicht die Gegend angesehen und fand einen Parkplatz. Natürlich ist ein Ort in der Nähe, den ich ins Navi eingeben könnte, um dann nach etwas Suche zum Ziel kommen. Aber ich mag es lieber, gleich direkt das Ziel einzugeben. Also die Koordinaten ermittelt. Da diese in Dezimalgrad angegeben sind, müssen diese umgerechnet werden. Das kann man zu Fuß machen oder mit einem Online-Rechner. Also kurz gegoogelt „Koordinaten umrechnen“. Dort dann die gefundenen Werte eingeben und berechnen anklicken. Schon habe ich alle Formate. Kurz auf einen Zettel – ganz analog – geschrieben und vor dem Start ins Navi eingegeben. Und nach knapp 1 ½ Stunden hatte ich mein Ziel erreicht.



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen