• monika sintram-meyer

Google Lens - Künstliche Intelligenz KI

Gelegentlich "spiele" ich mit der App GOOGLE LENS. Ein tolles Beispiel für künstliche Intelligenz. Ich habe bereits darüber geschrieben und habe die App zum Übersetzen mit Hilfe der Kamera verwendet. Heute morgen sah ich mir einige Fotos auf meinem Notebook an. Etliche wurden gelöscht. Dabei fiel mir das Bild eines Schmetterlings auf, das ich im Rahmen des INSEKTENSOMMERS im August gemacht hatte. Leider gelang mir dessen Bestimmung nicht. Ein Fall für Lena, wie diese App - bedingt durch einen Tippfehler - zwischen mir und einer Freundin genannt wird. Die App auf dem Smartphone geöffnet. Mit der Kamera der App auf das Notebook-Bild gehalten. Einstellung SUCHE. Und schon gibt es Übereinstimmungen. Nun weiß ich es endlich: Es ist die Federmotte Platyptilia gonodactyla.

Weitere Versuche mit Vögeln, Pflanzen ergaben ebenfalls richtige Ergebnisse. Die anderen Apps zur Bestimmung werden im Grunde gar nicht mehr benötigt.

Aber was kommt da noch auf uns zu? Bekanntlich hat jede Medaille 2 Seiten. Im Moment sehe ich die gute, glänzende Seite.

Übrigens: Wer seine Fotos über die Google App FOTOS sichert, hat dort beim Betrachten der Fotos Lens gleich integriert.



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen