• monika sintram-meyer

E-Mail von „Naturgucker.de“ zu Ostern und zur Bestätigung

Gestern schrieb ich, dass ich ein schlechtes Foto auf der Plattform von Naturgucker.de hochgeladen habe. Ich bat um eine Bestimmungshilfe, ob es sich um einen Mittelspecht handelt. Und tatsächlich Es ist einer. Heute bekam ich eine E-Mail von einer Frau aus dem Harz, die mir dies bestätigte.

Zur kurzen Erklärung: Bei der Registrierung auf dieser Internet-Plattform muss man u.a. seine E-Mail-Adresse angeben. Bei Kontaktaufnahme erfolgt dies nach einem ausgeklügelten System, bei dem die eigentliche E-Mail-Adresse aber nicht sichtbar wird. So ist ein „halbanonymer“ Kontakt möglich.

Übrigens: Heute morgen waren neben den Mesien und Buntspechten zwei Mittelspechte am Futterplatz. Sie werden wohl in der Nähe ihre Bruthöhle haben.

Und nun ein gutes Foto aus dieser Plattform von Jutta Trentz. Vielen Dank.



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen